Keine Angst vorm Werbeblock

radioWOCHE

02.01.2018 – Die überlangen Werbeblöcke zu Weihnachten sind erst mal überstanden. Die nächste werbeintensive Phase steht aber bereits im Frühjahr wieder an. Und das ist auch gut so.

Die Aircheck Hitparade 2017

radioWOCHE

01.12.2017 – Austauschbare Sendungen, überflüssige Schleifen und zu wenige Pausen – das waren die Top 3 meiner persönlichen Aircheckhitparade 2016. Und 2017? In Workshops, Airchecks und Sendungsanalysen durfte ich auch in diesem Jahr wieder eine dreistellige Anzahl von Radiosendungen hören und die Ergebnisse mit den jeweiligen Moderatoren besprechen. Die Quintessenz finden Sie hier in den Top 10 der in Airchecks besprochenen Punkte 2017.

Die Tatsächlich-Sozusagen-Seuche – Einfach nervtötend!

radioWOCHE

01.11.2017 – Dass der Dativ dem Genitiv sein Tod ist und dass gut und gerne die Hälfte aller Moderatoren die Bedeutung der Begriffe „anscheinend“ und „scheinbar“ verwechseln – geschenkt. Die aktuellen schlechten Angewohnheiten und neuen Modeworte gehen einem aber tatsächlich auf den Keks. Nerv tötend sozusagen. Einfach überflüssig.

Was macht Moderatoren zu Stars?

radioWOCHE

3.10.2017 – Die einen bleiben ihr Leben lang „nur“ Moderatoren, die anderen werden Stars. Was zeichnet die ganz Großen aus? 10 Dinge haben sie alle gemeinsam – von Berlin über London bis New York.

Das „Wie“ entscheidet. Kreative Themen-Umsetzung als USP der Morgenshow

radioWOCHE

1.09.2017 – Bundestagswahl, Künstler XY auf Promo-Tournee, Tweets von @realDonaldTrump, Fußball-Bundesliga, Tatort am Sonntag – der Pott aus dem wir Themen (für unsere Morgenshow) schöpfen ist (fast) überall derselbe. Was bleibt, um mit denselben Inhalten anders und besser zu klingen, ist eine besondere Form der Themenaufbereitung. Eine Form, die hängen bleibt, Spaß macht und sich vom Wettbewerb unterscheidet.

„Müssen“, „sollen“ und andere Un-Worte in der Moderation

radioWOCHE

1.06.2017 – Unsere Hörer „müssen“ nichts. Sie „sollen“ auch nichts. Das mochten wir schließlich schon bei Mutti nicht: „du solltest mal…“, „du musst unbedingt“. „Meinen“ Moderatoren sage ich immer, wenn ich sie bei „Sie müssten“- oder „ihr solltet“- Moderationen erwische: streiche diese beiden Worte („müssen“ und „sollen“) aus deinem Moderations-Wortschatz. Für immer.

Wie man mit 20.000 Euro mehr erreichen kann als mit 100.000 Euro

radioWOCHE

02.05.2017 – Wie setzen Sie Ihr Gewinnspiel- Budget am gewinnbringendsten ein? Wettbewerbsumfeld bzw. Historie des Markts Senderimage/ Image des Hauptwettbewerbers Strategische und taktische Ziele diese Faktoren entscheiden, welche Summe Sie wie verlosen sollten. Ihre Ziele, der Markt und die Sender- Images zusammengenommen ergeben für jede Situation eine andere optimale Lösung für die Wahl einer Promotion und der Gewinnsumme(n). Schritt 1: Umfeld und Markthistorie checken Schauen Sie sich zunächst das Umfeld…

Ist denn schon wieder Bergfest?

radioWOCHE

03.04.2017 – A 9, an einem Mittwoch zwischen 10 Uhr 30 und 13 Uhr 30 Moderatorin auf Sender A: „10 Uhr 40, am Mittwoch, endlich Bergfest! Und die zweite Hälfte der Arbeitswoche schaffen wir gemeinsam…“

10 Fehler, die Sie sich sparen können

radioWOCHE

01.02.2017 – Die nächste MA Ausweisung steht schon wieder ganz dicht vor der Tür und auch diesmal wird es wieder einige Sender geben, deren Macher sich über Verluste wundern, weil sie nicht damit gerechnet haben. Und auch wenn zu einer guten MA nicht nur ein gutes Programm gehört, sondern auch eine gehörige Portion Glück.

Die Aircheck – Hitparade

radioWOCHE

01.12.2016 – Zum Jahresende meine Top 10 aus Moderatoren-Coachings. Die 10 am häufigsten besprochenen Verbesserungsvorschläge. Die meisten davon habe ich sicher an dieser Stelle schon erwähnt. Hier noch mal kurz und kompakt die Top 10 2016:

Die drei schlimmsten Überbleibsel der 90er Jahre im Radio von heute

radioWOCHE

01.09.2016 – Modernes Radio 2016 ist schnell und auf den Punkt, unaufgeregt und klingt organisch. Einige Radiosünden der 90er sollten wir deshalb ganz schnell beerdigen – sie behindern den Flow, sind unnötig umständlich und klingen gekünstelt. Die 90er sind nämlich so was von vorbei… genau wie…

„Leichtes Gepäck“ für die OAP

radioWOCHE

01.08.2016 – Die ruhigen Sommerwochen sind die perfekte Zeit für eine ausführliche „Entrümpelungsaktion“ der On Air Botschaften. Oftmals werden ja neue Botschaften in der OAP hinzugenommen, ohne alte zu entfernen, Moderatoren bekommen neue Regeln für strategische Moderationen oder das Einsetzen von Elementen, ohne dass alte Regeln dafür gekippt werden.

Chill mal! „Die Pause ist dein Freund“

radioWOCHE

01.07.2016 – „Die Pause ist dein Freund“ ist einer meiner meist gebrauchten Sätze in Moderatoren-Coachings. Gefolgt von: „Der Punkt ist dein Freund“ und (vor allem bei Morgenshow-Coachings) von „macht eines nach dem anderen“.

Über sinnvolle und sinnfreie Moderationen

radioWOCHE

01.06.2016 – Natürlich ist es wichtig, dass Moderatoren den Haupteinschaltgrund eines Musiksenders – die Musik – verkaufen. Immerhin bestehen um die 80% der meistgenutzten Radioprogramme ausschließlich aus Musik. Und die meisten Hörer entscheiden sich zuerst aufgrund der Musik für einen Sender. So weit so bekannt.

wasmitradio.de: Mehr Nachwuchs für die Radiobranche

radioWOCHE

01.05.2016 – Fast jeder in einer verantwortlichen Positionen eines Radiosenders kennt das Problem: Nachwuchssuche ist schwierig. Es bewerben sich immer weniger junge Leute auf ausgeschriebene Stellen, selbst große „Prestige- und Vorzeigesender“ müssen Jobs unbesetzt lassen, weil sie keine geeigneten Bewerber finden.

Hookteasing – warum es mehr schadet als nützt

radioWOCHE

01.03.2016 – „In der nächsten halbe Stunde bei der Hit-Antenne: die aktuelle von Adele (HOOK), Jonas Blue feat. Dakota mit ihrer Version von „Fast Car“ (Hook) und für mehr Abwechslung beim Radiohören ein cooler 80er von Duran Duran (Hook)“.

Mehr Reichweite durch exakte Zielgruppenkenntnis

radioWOCHE

01.01.2016 – Sind Sie sicher, dass Sie alles über Ihre Zielgruppe(n) wissen? Deren Interessen kennen, ihre Ängste und Sorgen? Wissen Sie, welche Medien sie nutzen und welche sie ablehnen? Erreichen Sie genau die Menschen, die Sie auch erreichen wollen?

Doppelmoderation – Wann sie schadet, wie sie nützt?

radioWOCHE

01.12.2015 – Eine sehr gute, in ihrem Sendegebiet sehr bekannte und beliebte Moderatorin bekommt für eine Tagessendung (keine Morningshow!) einen Co-Moderator. Nach zwei Jahren ist die Sendung – laut Hörerumfrage – unbeliebter denn je, steht vor allem für „unnötiges Gerede“ und die Imagewerte der bislang beliebten Moderatorin sind im Sinkflug. Die Doppelmoderation wird beendet. Das ist ein echtes Beispiel aus einem wettbewerbsintensiven deutschen Markt.

Werbung – (k)ein Abschaltfaktor?

radioWOCHE

01.10.2015 – In „Erfolgreich Radio machen“ –finden Radiomacher Tipps, Anleitungen und Checklisten zu allen wichtige Bereichen eines Hörfunksenders – von On Air Marketing über Marktforschung bis Morningshow – und darüber hinaus auch Gastbeiträge von prominenten Kollegen

Aircheckliste zum Download

radioWOCHE

01.09.2015 – Regelmäßiges Feedback für Moderatoren – extrem wichtig, aber leider eine Seltenheit… wenn der Terminkalender des Programmchefs eng wird, sind Airchecktermine oft die ersten, die gestrichen werden. So zumindest meine Erfahrung. Mit einer an den jeweiligen Sender, dessen Strategie und Regeln angepassten Aircheckliste können sich Moderatoren auch gegenseitig Feedback geben bzw. jeder andere Kollege kann in die Rolle des „Aircheckers“ schlüpfen.

Die Macht der Marke: Strategische Grundsätze zur Positionierung von Radiosendern

radioWOCHE

01.08.2015 – Bei den Lokalrundfunktagen in Nürnberg durfte ich gemeinsam mit Torsten Birenheide (PD BB Radio und Radio Teddy) über „Die Macht der Marke“ sprechen und die fünf wichtigsten Punkte zum Thema „Branding und Positioning“ präsentieren. Hier die Essenz des Vortrages. Hören Sie den gesamten Vortrag im Audio-Mitschnitt, veröffentlicht auf http://lokalrundfunktage.de/.

„Junge Zielgruppen erobern“ aus „Erfolgreich Radio machen“

radioWOCHE

01.07.2015 – Das Radiostrategiebuch „Erfolgreich Radio machen“ ist gerade im UVK Verlag Konstanz erschienen. Auf mehr als 300 Seiten habe ich dort Erfahrungen aus 30 Jahren Radiomachen zusammengetragen. Viele prominente Kollegen haben mich mit Gastbeiträgen unterstützt; z.B. Arno Müller mit einem Beitrag über Morningshows und Digitalexperte Robert Kindermann für das Kapitel „Junge Zielgruppen erobern“. Auf radiowoche.de lesen Sie exklusiv Auszüge aus Kindermanns Tipps für die Zielgruppe der Digital Natives.

Buch von Yvonne Malak: „Erfolgreich Radio machen“

radioWOCHE

01.06.2015 – 320 Buchseiten voller Tipps, Anleitungen und Checklisten zu allen wichtigen Bereichen eines Hörfunksenders – von On Air Marketing über Marktforschung bis Morningshow – bietet mein Radiostrategiebuch, das ich nach einem Jahr nun endlich vollendet habe. Ganz besonders freue ich mich über die Gastbeiträge von prominenten Kollegen, wie z.B. von 104.6 RTL PD und Morningshowhost Arno Müller (zweifach mit dem Deutschen Radiopreis ausgezeichnet als „Beste Morningshow“ und für sein…

Dabeisein ist alles! Warum der Deutsche Radiopreis Sie braucht.

radioWOCHE

08.03.2015 – „Ooops – ist es schon wieder soweit?“ Genau wie Weihnachten und der runde Geburtstag der Erbtante kommt auch die Einreichungsfrist für den Deutschen Radiopreis ganz plötzlich und spontan um die Ecke… Kaum hat das neue Jahr begonnen, ist es schon wieder soweit. Bewerbungen um die zehn Kategorien des Deutschen Radiopreises dürfen ab 1. April eingereicht werden.

Wer will schon angeschrien werden?

radioWOCHE

01.02.2015 – Neulich in meinem liebsten CHR Format: tolle Musik, guter Programmfluss, knackige Breaks, dann ein Pay Off. Die Stimme der Moderatorin verfällt ins Kieksen und weil die Moderatorin sooo begeistert von dem Preis ist, den sie verlosen darf, wird ihre Stimme seeehr laut. Als Hörer habe ich das Gefühl, ich werde angebrüllt. Ich schalte um.

10 Kunststücke, die Benchmarks vollbringen können

radioWOCHE

01.11.2014 – Benchmarks sind ein einfaches Werkzeug mit vielen Vorteilen. Unter Benchmarks verstehe ich Serien, die jeden Tag zur gleichen Zeit unter einem bestimmten Etikett stattfinden. Damit sind nicht zwangsläufig nur klassische Comedyserien gemeint, sondern auch Inhalte wie Klatsch, Veranstaltungshinweise, Umfragen oder Serien zum Thema Musik.

Die 10 größten Irrtümer bei der Musikauswahl

radioWOCHE

01.09.2014  – Zu wenigen Themen habe ich so leidenschaftliche Diskussionen erlebt, wie zum Thema „Musik“. Welcher Song ist richtig, welche Zusammenstellung bringt den größten Erfolg? Jeder hat etwas dazu beizutragen und nicht alle Beiträge machen Sinn und führen zum Ziel… Wenn das Ziel ist, ein – innerhalb der Zielgruppe! – massenkompatibles, wirtschaftlich erfolgreiches Format mit maximalem Erfolg anzubieten.

10+3 Regeln zum Design der optimalen Major Promotion – reloaded

radioWOCHE

01.08.2014 – 1. Nicht auf jedem Sender macht jede Promotion Sinn. Bevor Sie eine Promotion designen, fragen Sie sich: „Was braucht mein Sender?“ Musikimage? WHK Konversion? Aufmerksamkeit für die Morningshow? Erst, wenn Sie diese Frage beantwortet haben, können Sie überhaupt anfangen, sich über einen Spielmodus Gedanken zu machen.

Die Macht der On Air Promotion (Teil 2)

radioWOCHE

04.05.2014 – Bei den Radiodays Europe in Dublin durfte ich über „The Power of On Air Promotion sprechen“. Ich finde dieses Thema extrem wichtig und bin immer wieder verwundert, wie unterschätzt und teilweise auch unterentwickelt dieser Bereich ist.

Die Macht der On Air Promotion (Teil 1)

radioWOCHE

01.04.2014 – Bei den Radiodays Europe in Dublin durfte ich über „The Power of On Air Promotion sprechen“. Ich finde dieses Thema extrem wichtig und bin immer wieder verwundert, wie unterschätzt und teilweise auch unterentwickelt dieser Bereich ist.

10 Kriterien für einen strategischen Programm-Aircheck

radioWOCHE

01.01.2014 – On Air Promotion und On Air Marketing sollen unsere Sender-Images positiv beeinflussen. OAP in der Moderation und in Elementen soll ausgewogen und zielgerichtet sein, sinnvoll eingesetzt, unterhaltsam umgesetzt und gut aufeinander abgestimmt.

Die Stärken des Radios oder warum Radio noch lange leben wird

radioWOCHE

30.11.2013 – „Könnten Sie einen Überblick über die Radiolandschaft in Deutschland geben? Sie haben 15 Minuten Zeit!“ So in etwa lautete die Anfrage für die Keynote der „Frankfurter Hörfunkgespräche“, die ich am 27.11. im Frankfurter Literaturhaus halten durfte. Geht das in 15 Minuten? Natürlich nicht.

10 gute Gründe für gutes Teasing (Teil 2) – Teasing muss sein!

radioWOCHE

01.09.2013 – Radioprogramme werden nicht ein Mal am Tag eingeschaltet und dann durchgehört – das wissen wir alle. Dank elektronischer Messungen in der Schweiz oder den USA wissen wir außerdem, dass Hörer im Schnitt fünf bis sechs Mal am Tag ein Radioprogramm ein- und wieder ausschalten. Und wieder einschalten. Wir brauchen also Einschaltimpulse.

10 Ideen, wie aus besten Feinden gute Freunde werden

radioWOCHE

25.08.2013 – Weihnachten steht vor der Tür – da wird es höchste Zeit, alte Fehden zu begraben und die versöhnende Hand zu reichen. In unserem Fall von Programm-Abteilung zu Verkaufsabteilung und umgekehrt. Im Ernst: alle Jahre wieder klingelt in der Vorweihnachtszeit die Werberlös-Kasse ganz erfreulich und was des einen (Verkauf und Geschäftsführung) Freud, ist dann oft des Programm-Machers Leid.

10 Tipps für gute Airchecks (Teil 2)

radioWOCHE

01.06.2013 – Warum es für einen Moderations-Coach manchmal sehr effektiv sein kann, nichts zu sagen, was Moderatoren am Anfang ihrer Karriere brauchen und warum „Erbseninnenraumpolieren“ zuviel des Guten ist

10 Tipps für gute Airchecks (Teil 1)

radioWOCHE

01.05. 2013 – Moderatoren zu coachen ist großartig. Und man kann eine Menge dabei falsch machen. Gute Airchecks können motivieren und inspirieren. Mit einem schlechten Coaching kann aber auch genau das Gegenteil erreichen.

Die 10 häufigsten Moderationsfallen (Teil 2)

radioWOCHE

11.03.2013 – Sie passieren selbst den größten Profis: Fallen, in die man als Moderator schnell man hineintappt, wenn man in Eile einen Break vorbereitet, mal eben ruckzuck kreativ sein möchte oder einfach in einer stressigen Situation schnell das Mikro aufmacht.

Die 10 häufigsten Moderationsfallen (Teil 1)

radioWOCHE

12.02.2013 – Über Jahre hinweg Tag für Tag Stunde für Stunde eine gute Sendung abzuliefern, ist harte Arbeit. Ich darf viele ehrgeizige, fleißige, professionelle Moderatoren betreuen, die jeden Tag versuchen, den bestmöglichen Job zu machen. Und doch tappen auch die größten Profis immer wieder in dieselben Fallen.

Wie Ihr Programm Ihrem Programm schaden kann

radioWOCHE

01.12.2012 – Alles, was Sie senden bestimmt, was Ihre Hörer über den Sender denken! Die Summe aus Moderation, Inhalten, Gewinnspielen, Verpackungselementen, Sales Promotion und natürlich Musik bestimmt, welches Bild der Hörermarkt von Ihrem Sender hat.

10 Wege zum kreativen Musicsell – Unterhaltung für den Hörer und Mehrwert für den Sender (Teil 1)

radioWOCHE

30.09.2012 – Musik immer wieder anders verkaufen – wertvolle Tipps für Moderatoren: „Gleich Bruno Mars mit Count On Me nach Whitney Houston, How Will I Know auf…“. Wie langweilig! Leider sind in öffentlich-rechtlichen und privaten Radiostationen von Kiel bis Konstanz solche Ansagen gang und gäbe. Ich nenne das bewusst „Ansagen“; Moderationen sind das für meine Ohren nicht. Und dabei ist es ganz leicht, mehr aus jedem Musicsell zu machen.

10 Tipps für eine optimale Redaktionskonferenz (Teil 1)

radioWOCHE

28.08.2011 – Mehr Input für Ihre Morningshow: Ich freue mich immer, wenn ich sie hören darf: die Morgensendungen, die einen immer wieder überraschen, die ihre Zielgruppe persönlich ansprechen mit kleinen Themen aus der Lebenswelt der Hörer, die es schaffen, aus kleinen Ideen Großes entstehen zu lassen.

„Personalities“ – viel heiße Luft um wenig Inhalt?

radioWOCHE

03.06.2012 – „Personalities“ im Radio – in meinem beruflichen Umfeld ein Thema, über das gerade viel geredet wird. Und weil nur wenige Begriffe im Bereich Hörfunk so gerne missbraucht und falsch verstanden werden wie dieser, möchte ich mich heute den echten und scheinbaren Personalities im Radio widmen.

Win Win bei Sales Promotions (Teil 2)

radioWOCHE

02.05.2012 – Win Win Situationen für Verkauf und Programm: Ohneeinander geht es nicht, miteinander manchmal aber nicht wirklich gut. Konflikte zwischen Programm und Verkauf sind nach meiner Erfahrung eher die Regel als die Ausnahme.

Win Win bei Sales Promotions (Teil 1)

radioWOCHE

29.02.2012 – Oder wie Verkauf und Programm ein harmonisches Liebespaar werden: Programm und Verkauf sind wie Mann & Frau: es geht nicht ohne einander – leider aber auch manchmal nicht miteinander… Dem Programm-Macher geht es um Reichweite, dem Verkäufer um Umsatz. Und beides brauchen wir.

MA und FAB finden IMMER statt

radioWOCHE

31.01.2012 – „Hauptsache, dass Programm steht zum Beginn der FAB“; „Was ich abends mache ist egal, ist ja nicht MA relevant“; „Nachts kann man ruhig mal was ausprobieren – hört ja eh keiner“; All diese Sätze habe ich x mal gehört, jede dieser Überzeugungen wird auf x Sendern praktiziert und jede davon schadet am Ende des Tages.

10 Kriterien für eine erfolgreiche Morningshow (Teil 2)

radioWOCHE

01.12.2011 – Es ist verdammt schwer, jeden Tag eine gute Morgensendung abzuliefern. Jeden Tag alles zu berücksichtigen, was zu einer unterhaltsamen Show gehört, dabei gleichzeitig die Senderstrategie zu berücksichtigen und auch noch die Kür zu beherrschen, und nebenbei spannend und abwechslungsreich zu teasen sowie die Major und dieselben Songs immer wieder neu und mit Leidenschaft zu verkaufen.

10 Kriterien für eine erfolgreiche Morningshow (Teil 1)

radioWOCHE

01.11.2011 – Als Programm-Macher investieren wir das meiste Geld, die meiste Manpower, die besten Ideen in die Stunden zwischen 6 und 9 Uhr – keine andere Sendung ist für uns so arbeitsintensiv und so wichtig wie die Morningshow. Und das ist auch gut so.

10-Punkte-Checklist für On Air Promotion und Tagesprogramm (Teil 2)

radioWOCHE

01.09. 2011 – Was zeichnet die guten, über Jahre beständig erfolgreichen Programmchefs aus, die auch in der letzten MA ihre guten Einschaltquoten halten oder gar ausbauen konnten und die teils seit Jahren stabile Reichweiten verzeichnen bzw. die Marktführerschaft in ihrem Kernsendegebiet verteidigen können?

10-Punkte-Checklist für On Air Promotion und Tagesprogramm (Teil 1)

radioWOCHE

01.08.2011 – Die MA Pause ist eigentlich die beste Zeit für PDs. Nicht, weil man da so prima Urlaub machen kann, sondern weil sie eine gute Gelegenheit ist, das Programm in Ruhe auf den Prüfstand zu stellen und die wichtigsten Eckdaten zu checken. Im Mai und Juni haben Sie von mir eine 10-Punkte-Checklist für Musik, Format und Morningshow bekommen.

10 Dinge, die Sie vor der nächsten MA checken sollten (Teil 1)

radioWOCHE

01.05.2011 – Endlich MA-Pause! Zeit, das Programm einem General-Check zu unterziehen – vor allem, wenn kein Geld für eine professionelle Marktforschung da ist, macht es Sinn, die wichtigsten Punkte auf den Prüfstand zu stellen und kritisch drauf zuschauen, was man selbst noch verbessern kann und wo die Mitbewerber möglicherweise deutlich besser sind.

(Mehr als) 10 Fakten zur ma – im Interview mit ma-Fachfrau Henriette Hoffmann

radioWOCHE

07.04.2011 – Yvonne Malak im Interview mit ma-Fachfrau Henriette Hoffmann: Sie ist DIE Währung für Radiosender, von ihr hängen zu 100% die Erlöse aus den Werbekombis ab, oft das Ansehen eines Produktes in der Radiobranche und nicht selten auch das Schicksal von leitenden Mitarbeitern. Und dennoch gibt es immer noch jede Menge offene Fragen zu ihr – der ma. Die letzte Ausweisung am 9. März hat – wie jede ma…

10 Fehler, die Sie sich sparen können

radioWOCHE

01.03.2011 – Die nächste MA Ausweisung steht schon wieder ganz dicht vor der Tür und auch diesmal wird es wieder einige Sender geben, deren Macher sich über Verluste wundern, weil sie nicht damit gerechnet haben. Und auch wenn zu einer guten MA nicht nur ein gutes Programm gehört, sondern auch eine gehörige Portion Glück

Top 10 Regeln für eine erfolgreiche Major Promotion

radioWOCHE

29.01.2011 – Die MA läuft, die FAB hat begonnen, Ihre Major Promotion ist erfolgreich auf die Antenne gebracht. Jetzt gilt es, für eine optimale Umsetzung zu sorgen und alle Effekte zu nutzen, die eine gute Promotion für Ihren Sender haben.

Top 10 Regeln zum Design der optimalen Major Promotion

radioWOCHE

17.01.2011 – Kein Sender macht Gewinnspiele, weil er gerne sein sauer verdientes Geld verschenken oder sein Programm mit einigen Spielrunden attraktiver machen möchte. Jeder professionell organisierte Sender verfolgt mit seinen Gewinnspiel-Aktionen einen Zweck, der in der Regel mit Einschaltquoten zu tun hat.