Ein Date mit dem Hörer (medienforum MITTWEIDA)

medienforumMITTEIDA

29.10.2012 – VON KEVIN FUNK –

Der Multimediapool der Hochschule Mittweida war in der ersten Veranstaltung voll mit 30 Besuchern. Sie interessierten sich für den Workshop „Morningshow-Basics“. Geleitet wurde er von „my radio“ Inhaberin Yvonne Malak. Wenn man eine gute Morningshow machen will, stirbt man immer irgendeinen Tod. Perfekt gibt es nicht!“, sensibilisiert sie ihre Zuhörer. Trotzdem kann geplant werden. Die Themen liegen oft vor einem, der Moderator muss sie nur sehen.

medienforum-MITTWEIDA_Morningshow-Basics
Morningshow-Basics – Grundlagen für mehr Erfolg am Morgen, Foto: Manuel Erler

„Dabei ist es wichtig, dass der Unterschied zwischen Morgensendung und Tagesprogramm nie aus den Augen gerät. Die Menschen wollen beim Wachwerden unterhalten werden und gut gelaunt in den Tag starten“, erklärt Malak. Jede Show sollte ein Alleinstellungsmerkmal finden. Das kann gute Information sein, aber auch die Musik oder die beste Laune beim Aufstehen.

Ehrlichkeit und Authentizität

Jeder sollte sich entscheiden, bevor er seine Karriere plant und startet: „Was will ich machen“, erklärt Yvonne Malak. Möchte ich unterhalten oder möchte ich der knallharte Journalist sein. Beides zu vereinen ist schwierig, weil eine der Rollen unglaubwürdig werde. Dabei sollte jeder seine Persönlichkeit herauskitzeln. Die „my radio“ Inhaberin warnt: „Ehrlichkeit ist dabei das Wichtigste – kein Hörer nimmt einem eine gespielte Rolle ab.“ Unterschiedliche Meinungen schaffen dabei Spannung und Emotionen. Dabei ist es völlig okay, wenn der Moderator „etwas hipper ist als die Hörer, aber dennoch deren Lebenswelt abbildet“, verrät sie.

Das Programm vielfältig machen

Yvonne Malak hat mehr als 25 Jahre Radioerfahrung gesammelt. Ihr Handwerk lernte sie von der Pike auf, bei Sendern wie 104.6 RTL in Berlin. Diese Erfahrung gab sie heute weiter: „Teasing ist alles. Wir machen eine Verabredung mit dem Hörer. Dieser sollte immer zu einer konkreten Zeit sein.“ Jeder Radioschaffende sollte über Themen sprechen, die die Hörer bewegen und interessieren. Malak schwärmt: „Mann-Frau-Themen gehen immer – denn es kennt jeder! Da können Sie jeden Tag eine neue Geschichte draus drehen.“

VON KEVIN FUNK, medienforum MITTWEIDA vom 29.10.2012, Foto: Manuel Erler