„Die Deutschen ticken anders als die Amerikaner“ (medienforum MITTWEIDA)

medienforumMITTEIDA

29.10.2012 – VON KEVIN FUNK –

Yvonne Malak ist seit mehr als 25 Jahren eng mit dem Medium Radio verwurzelt. Ihr Handwerk lernte sie unter anderm bei Sendern wie 104.6 RTL in Berlin als Co-Moderatorin von „Arno und die Morgencrew“. Seit mehr als 15 Jahren beschäftigt sie sich mit dem Coaching von Radioteams aus ganz Deutschland.

Kevin-Funk-und-Yvonne-Malak
Foto: Nicole Schaum

Im Workshop „Morningshow-Basics“ zeigte Malak, wie Moderatoren Hörer einfangen und Redakteure Themen morgentauglich aufarbeiten. Sie warnte außerdem, zu leichtfertig mit der eingenen Personality umzugehen: „Der Hörer merkt, wenn Moderatoren nicht ehrlich und authentisch sind.“

Im Interview sprach sie über die Zutaten für Erfolg und über die deutschen Radionutzer, die schon aus kultureller Sicht anders ticken als in Amerika. “ In den Neunzigern versuchten auch deutsche Sender Talkformate zu etablieren, was aber scheiterte“, berichtet die „my radio“ Inhaberin. Das läge daran, dass es einerseits nicht die richtigen Moderatoren dafür gab und auch die Hörer für ein solches Format fehlten.

VON KEVIN FUNK, medienforum MITTWEIDA vom 29.10.2012, Foto: Nicole Schaum