Chill mal! „Die Pause ist dein Freund“

01.07.2016 – „Die Pause ist dein Freund“ ist einer meiner meist gebrauchten Sätze in Moderatoren-Coachings. Gefolgt von: „Der Punkt ist dein Freund“ und (vor allem bei Morgenshow-Coachings) von „macht eines nach dem anderen“.

Über sinnvolle und sinnfreie Moderationen

01.06.2016 – Natürlich ist es wichtig, dass Moderatoren den Haupteinschaltgrund eines Musiksenders – die Musik – verkaufen. Immerhin bestehen um die 80% der meistgenutzten Radioprogramme ausschließlich aus Musik. Und die meisten Hörer entscheiden sich zuerst aufgrund der Musik für einen Sender. So weit so bekannt.

Doppelmoderation – Wann sie schadet, wie sie nützt?

01.12.2015 – Eine sehr gute, in ihrem Sendegebiet sehr bekannte und beliebte Moderatorin bekommt für eine Tagessendung (keine Morningshow!) einen Co-Moderator. Nach zwei Jahren ist die Sendung – laut Hörerumfrage – unbeliebter denn je, steht vor allem für „unnötiges Gerede“ und die Imagewerte der bislang beliebten Moderatorin sind im Sinkflug. Die Doppelmoderation wird beendet. Das ist ein echtes Beispiel aus einem wettbewerbsintensiven deutschen Markt.

Werbung – (k)ein Abschaltfaktor?

01.10.2015 – In „Erfolgreich Radio machen“ –finden Radiomacher Tipps, Anleitungen und Checklisten zu allen wichtige Bereichen eines Hörfunksenders – von On Air Marketing über Marktforschung bis Morningshow – und darüber hinaus auch Gastbeiträge von prominenten Kollegen

Aircheckliste zum Download

01.09.2015 – Regelmäßiges Feedback für Moderatoren – extrem wichtig, aber leider eine Seltenheit… wenn der Terminkalender des Programmchefs eng wird, sind Airchecktermine oft die ersten, die gestrichen werden. So zumindest meine Erfahrung. Mit einer an den jeweiligen Sender, dessen Strategie und Regeln angepassten Aircheckliste können sich Moderatoren auch gegenseitig Feedback geben bzw. jeder andere Kollege kann in die Rolle des „Aircheckers“ schlüpfen.

Wer will schon angeschrien werden?

01.02.2015 – Neulich in meinem liebsten CHR Format: tolle Musik, guter Programmfluss, knackige Breaks, dann ein Pay Off. Die Stimme der Moderatorin verfällt ins Kieksen und weil die Moderatorin sooo begeistert von dem Preis ist, den sie verlosen darf, wird ihre Stimme seeehr laut. Als Hörer habe ich das Gefühl, ich werde angebrüllt. Ich schalte um.

10 gute Gründe für gutes Teasing (Teil 2) – Teasing muss sein!

01.09.2013 – Radioprogramme werden nicht ein Mal am Tag eingeschaltet und dann durchgehört – das wissen wir alle. Dank elektronischer Messungen in der Schweiz oder den USA wissen wir außerdem, dass Hörer im Schnitt fünf bis sechs Mal am Tag ein Radioprogramm ein- und wieder ausschalten. Und wieder einschalten. Wir brauchen also Einschaltimpulse.